Foto: Arunjith Nattika / Unsplash.com


Grüne Tomaten sind ein echter Hingucker, aber wie erkennt man, wann grüne Tomaten reif sind? Mehr dazu hier im Artikel.


Tomaten sollte man erst dann essen, wenn diese reif sind. Grund dafür ist zum einen der sonst bittere Geschmack und zum anderen das in den unreifen Tomaten enthaltene Solanin. Die chemische Verbindung kommt vor allem in Nachtschattengewächsen (1), wie zum Beispiel in Kartoffeln und eben Tomaten vor. Bei Kartoffeln sind es die sich mit der Zeit bildenden grünen Stellen und Keime, die besonders viel Solanin enthalten. Bei Tomaten ist der Stoff im Stielansatz und vor allem noch im unreifen Zustand enthalten. Prinzipiell ist Solanin nur schwach giftig, kann aber in großen Mengen auch schwere Vergiftungserscheinungen auslösen (2). Abgesehen davon schmecken unreife Tomaten bzw. Nachtschattengewächse mit einem hohen Solaninanteil recht bitter und sind daher eher weniger beliebt.

Wann sind grüne Tomaten reif?

Dennoch gibt es mittlerweile einige Tomatensorten, die auch in ihrem reifen Zustand weiterhin ihre grüne Farbe behalten und dennoch lecker schmecken. Aber wie erkennt man bei grünen Tomaten die Reife? Hierfür sind vor allem zwei Dinge wichtig:

  • Druckprobe: Wenn Tomaten reif sind, geben sie in der Regel leicht nach.
  • Farbe: Grüne Tomaten bekommen trotz ihrer überwiegend grünen Farbe meist dennoch teilweise eine leicht gelblich bis orange Farbe. Sobald sich die Farbe in eine gelbliche Richtung verschiebt, ist die Tomate reif.

Grüne Tomaten Sorten – Dann sind sie reif:

Wenn grüne Tomaten reif werden, verändert sich die grüne Farbe je nach Sorte unterschiedlich. Manche Sorten bekommen Schattierungen, andere Streifen und bei anderen Sorten ändert sich nur ein Bereich farblich. Hier ein paar bekannte Sorten und ihre Reife im Überblick:

  • Smaragdapfel: Goldener Glanz, wenn sie reif ist.
  • Green Zebra: Gelb schimmernde Schattierung, wenn sie reif ist.
  • Malachitschatulle: Gelbe bis rötliche Schattierung, wenn sie reif ist.
  • Artisan Green Tiger: Hellgrüne Streifen färben sich bei Reife goldgelb.
  • Green Docs: Werden bei Reife leicht gelblich.
  • Cherokee Green: Goldgelber Glanz, wenn sie reif ist.
  • Aunt Ruby’s German Cherry: Untere Hälfte bekommt eine gelbe bis rötliche Färbung.
  • Green Pear: Goldgelber Glanz bei Reife.
  • Green Grape: Ebenfalls goldgelber Schimmer bei Reife.
  • Limetto: Bei Reife helle bis gelbliche Schattierungen.

Lesen Sie jetzt hier weiter:

Auch interessant