Foto: Kristina Paukshtite / Pexels.com


Wenn Nagellack falsch gelagert und länger nicht benutzt wird, kann dieser eindicken bzw. zähflüssig werden. Wir zeigen Ihnen 3 einfache Wege, wie Sie Nagellack wieder flüssig machen können. 


Mit der Zeit werden Nagellacke oft dickflüssiger. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die Fläschchen falsch aufbewahrt werden. Was die Gründe dafür sind und wie Sie Nagellack richtig aufbewahren, haben wir bereits in diesem Artikel beschrieben. Allerdings lässt es sich nicht immer gänzlich vermeiden, dass ein über längere Zeit ungenutzter Nagellack eindickt. Mit den 3 folgenden Tipps können Sie älteren Nagellack, der bereits zähflüssig geworden ist, wieder flüssig machen:

3 Wege, wie Sie Nagellack wieder flüssig machen

Ob ein Nagellack zu dickflüssig geworden ist, erkennen Sie daran, dass sich dieser ungleichmäßig auf den Fingernägeln auftragen lässt. Oft ziehen Nagellacke dann auch Fäden. Schwierig wird es allerdings, wenn der Nagellack beginnt zu klumpen. In manchen Fällen hilft dann nur noch der dritte Tipp.

1. Im Wasser aufwärmen

In der Regel lassen sich die meisten Nagellacke wieder flüssig machen, wenn diese gleichmäßig erwärmt werden. Am besten schafft man das in einem heißen Wasserbad. Füllen Sie dazu eine Schüssel mit heißem Wasser und stellen Sie die Nagellack-Flasche für einige Minuten hinein. Schütteln Sie dann das Fläschchen einmal gut durch und stellen Sie es anschließend erneut für einige Minuten in das heiße Wasser.

2. Mit Nagellackverdünner mischen

Im Handel gibt es spezielle Verdünnungsflüssigkeiten für Nagellacke. Geben Sie von der Flüssigkeit einfach ein paar Tropfen in die Flasche, rühren den Inhalt mit dem Pinsel einmal gut durch und schütteln das Fläschchen noch ein letztes Mal, nachdem die es wieder fest verschlossen haben. Anschließend sollte der Nagellack wieder etwas flüssiger geworden sein. Sollte diese noch zu zähflüssig sein, können Sie den Vorgang wiederholen.

3. Nagellackentferner hinzufügen

Eine weitere Möglichkeit bietet auch Nagellackentferner. Geben Sie zwei bis drei Tropfen in das Fläschchen und gehen Sie dann ebenfalls vor wie im Tipp Nummer 2. Den Vorgang können Sie so oft wiederholen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Sollte der Nagellack klumpen, ist das Verflüssigen etwas hartnäckiger. Lassen sich in dem Fall das Fläschchen einen Tag ruhen, bis Sie den Vorgang wiederholen, so hat der Nagellackentferner Zeit einzuwirken. Es bietet sich außerdem an, die Nagellack-Flasche vorab wie im Tipp 1 beschrieben zu erwärmen. So sollten sich am Ende auch Verklumpungen gelöst haben.

Die wichtigsten Tipps zur Aufbewahrung von Nagellack

  • Regelmäßig schütteln
  • Dunkel lagern
  • Nicht zu warm und nicht lagern (am besten knapp unter der Zimmertemperatur)
  • Deckel immer fest verschließen
  • Schraubverschluss ab und zu säubern

Auch interessant