Foto: David Morris / Pexels.com


Wer sich nicht regelmäßig Footballspiele anschaut, der stellt sich als Zuschauer früher oder später die Frage, warum Footballspieler ein Handtuch in der Hose tragen. Die Antwort gibt es hier. 


Die Regeln des American Football sind hierzulande nicht allzu sehr bekannt. Spätestens zum jährlichen Super Bowl, dem Finale der amerikanischen Football-Profiliga (NFL), schaut dann doch der eine oder andere in unseren Breitengraden in ein Footballspiel rein. Was an den Spielern schnell auffällt, ist neben der schweren Football-Ausrüstung, dass manche Spieler ein Handtuch an der Hüfte tragen.

Warum tragen Footballer ein Handtuch an der Hüfte?

Das Handtuch, welches die Spieler an der Hüfte tragen, wird auch „Field Towel“ genannt. Das Tuch hat den Zweck, dass sich die Spieler während dem Spiel die Hände trocknen können. Das Field Towel wird vor allem von den Werfern und Fängern (Receiver) getragen, damit diese maximale Ballkontrolle auch bei feuchtem Wetter oder schwitzigen Händen haben. Trockene Hände sind entscheidend für die Wurfgenauigkeit und das Fangen. Da die Spieler nicht ständig aus dem Spiel rennen können, um sich die Hände zu trocknen, hat sich das Field Towel etabliert. Getragen wird das Tuch an unterschiedlichen Stellen an der Hüfte. Während einige Spieler das Tuch gerne hinten tragen, haben es andere Spieler lieber vorne oder an der Seite.

Lese-Tipp: Tischtennisbälle ausbeulen – Die 2 einfachsten Methoden

Auch interessant