Foto: Josh Sorenson / Pexels.com


Beim Tischtennisspielen bekommen die Bälle schnell mal eine Delle. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Tischtennisbälle schnell und einfach wieder ausbeulen.


Wenn man für das Tischtennisspiel nur einen Ball zur Verfügung hat, sollte man besonders vorsichtig sein, den schnell gerät der Tischtennisball auch mal unter die Füße. Das Resultat ist sind dann Dellen im Ball. Leichte Dellen können Sie aber ohne Probleme wieder aus dem Tischtennisball bekommen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist etwas Wärme. Diese Möglichkeiten eignen sich dafür besonders gut:

1. Tischtennisbälle mit dem Föhn ausbeulen

Einen leicht eingedrückten Tischtennisball können Sie ganz einfach mit einem Föhn ausbeulen. Schalten Sie dazu den Föhn auf eine heiße Stufe und halten anschließend den Tischtennisball mir einem Abstand von 5 bis 10 cm vor den Föhn. Drehen Sie den Tischtennisball dabei so lange langsam in unterschiedliche Richtungen, bis die Delle von alleine rausspringt. Lassen Sie sich dabei etwas Zeit, da sich dafür auch die Luft im Inneren erwärmen muss. Diese dehnt sich so langsam aus und kann dadurch das nun warme und weiche Material in seine ursprüngliche runde Form zurückdrücken.

2. Tischtennisbälle mit heißem Wasser ausbeulen

Eine weitere Möglichkeit ist, den Tischtennisball mit heißem Wasser auszubeulen. Alles, was Sie dazu benötigen ist eine Tasse, einen Löffel und einen Wasserkocher. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und füllen Sie es anschließend in eine Tasse. Nun können Sie den Tischtennisball mit einem Löffel in die Tasse geben. Leichte Dellen sollten sich nach einer Weile von alleine ausbeulen. Bei hartnäckigeren Dellen können Sie den Tischtennisball auch mit dem Löffel ein paar Mal in das heiße Wasser drücken, bis die Beule von selbst rausspringt. Wenn Sie keinen Wasserkocher haben, können Sie das Ganze auch direkt in einem Topf machen.

Weitere Tipps beim Ausbeulen:

  • Lassen Sie den Tischtennisball etwa 5 bis 10 Minuten abkühlen, da dieser direkt nach dem Ausbeulen empfindlich für neue Dellen ist.
  • Der Ball ist je nachdem, wie stark die Einbeulung war nicht wie neu, aber er eignet sich dennoch wieder hervorragend zum Spielen in der Freizeit.
  • Die Methoden sind nur für einfache Dellen geeignet, die maximal ein Viertel der Fläche des Tischtennisballes betreffen. Größere Dellen lassen sich nur schwer ausbeulen.
  • Verwenden Sie kein Feuerzeug bzw. Feuer, um Wärme zu erzeugen, da viele Tischtennisbälle leicht entzündlich sind.

Lese-Tipps:

Auch interessant