Foto: Fauxels / Pexels.com


Nach einer Jobzusage folgen in der Regel Glücksgefühle und Erleichterung. Wie aber bedankt man sich nach einer Zusage? Welche Reaktionen angebracht sind, erfahren Sie hier. 


Der Bewerbungsmarathon ist vorbei und ein Unternehmen hat Ihnen zugesagt, aber wie reagiert man nun auf die Zusage? Als Erstes sollten Sie die gute Nachricht sacken lassen. Niemand erwartet von Ihnen, dass Sie sich sofort melden. Vielleicht warten Sie auch noch auf eine andere Rückmeldung von einem anderen Unternehmen?

Wie viel Bedenkzeit nach Zusage?

Eine erste Rückmeldung sollte in jedem Fall spätestens 2 bis 3 Werktage nach Erhalt der Zusage erfolgen. Bis dahin sollten Sie wissen, ob Sie dem Arbeitsvertrag ebenfalls zusagen oder noch etwas Bedenkzeit benötigen. Ein neuer Arbeitsplatz ist eine große Lebensumstellung, deswegen ist es völlig ok, um ein paar Tage Bedenkzeit zu bitten. Wenn Sie sich für mehr Bedenkzeit entscheiden, sollten Sie sich in jedem Fall als Erstes für die Zusage bedanken und Ihr Interesse ausdrücken. Fordern Sie anschließend nicht zu viel Bedenkzeit, da dies schnell den Eindruck erwecken kann, dass Sie das Unternehmen hinhalten möchten. Zwischen Zusage des Unternehmens und einer Zusage ihrerseits, sollte höchsten eine Woche liegen. Bei Stellen mit Personalverantwortung können es auch zwei Wochen sein. Dann sollten Sie dem Arbeitsvertrag entweder zusagen oder absagen.

Arbeitsvertrag zusagen und richtig bedanken

Wenn Sie dem Arbeitsvertrag zusagen, geht es in erster Linie darum, die nächsten Schritte zu bestätigen, um Missverständnisse zu vermeiden. Dann sollten Sie sich für das neue Arbeitsverhältnis bedanken und kurz Ihre Freude ausdrücken. Anschließend sollten Sie erwähnen, was der nächste Schritt mit dem Arbeitsvertrag ist. Welche Unterlagen nachgereicht werden, wann der erste Arbeitstag ist und wo Sie sich an diesem Tag melden. Nur mit diesen 5 Fragen können Sie in Ihrer Zusage einen Großteil der potenziellen Missverständnisse bis zum Arbeitsbeginn ausschließen.

Arbeitsvertrag zusagen – Beispiel:

Das Dankschreiben nach einer Jobzusage sollte kurz und übersichtlich sein. Außerdem sollten die bereits oben genannten Punkte enthalten sein:

  • Bedanken und kurz Ihre Freude ausdrücken
  • Nächster Schritt mit dem Arbeitsvertrag?
  • Eventuell nachzureichende Unterlagen?
  • Wann ist der erste Arbeitstag und wo melden Sie sich an diesem Tag?

Beispiel:

Guten Tag Frau… / Guten Tag Herr…,

vielen Dank für ihre positive Nachricht und das Zusenden meines Arbeitsvertrages. Über Ihre Zusage habe ich mich sehr gefreut. Eine unterschriebene Kopie des Arbeitsvertrages habe ich bereits an Sie zurückgeschickt. Lassen Sie mich wissen, wenn Sie noch weitere Unterlagen von mir benötigen. Bis dahin freue ich mich Ihr Team ab dem (Datum) unterstützen zu dürfen. Ich werde mich um (Uhrzeit) am Empfang in Ihrem Unternehmen melden.

Bei weiteren Fragen können Sie sich jeder Zeit auch telefonisch bei mir melden.

Beste Grüße
Vorname Name

Lese-Tipps:

Auch interessant