Foto: Scott Graham / Unsplash.com


Die Abgrenzung zwischen einer Stellenbeschreibung und einer Stellenausschreibung fällt nicht immer leicht. Wo genau die Unterschiede liegen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.


In Personalabteilungen sind Stellenausschreibungen (auch Stellenanzeigen genannt) und Stellenbeschreibungen zwei wichtige Elemente in der Personalbeschaffung und der Personalorganisation. Oft werden die beiden Begriffe allerdings gleichgestellt, obwohl sie sich deutlich unterscheiden und zwei unterschiedliche Zwecke haben.

So unterscheiden sich Stellenbeschreibung und Stellenausschreibung

Eine Stellenausschreibung, welche oft auch Stellenanzeige genannt wird, ist ein Element der Personalbeschaffung. Zweck dieser ist extern und dient einzig und allein dafür, qualifizierte Bewerber auf eine offene Stelle aufmerksam zu machen. Aus diesem Grund muss eine Stellenausschreibung Interesse bei einer bestimmten Zielgruppe und anschließend eine Bewerbung auslösen.

Eine Stellenbeschreibung, welche auch Arbeitsplatzbeschreibung genannt wird, ist deutlich ausführlicher und beschreibt weit mehr Aspekte einer Stelle, die in einer Stellenausschreibung eher unwichtig sind. Die Stellenbeschreibung hat einen internen Zweck und dient der Orientierung bei Arbeitsabläufen und beschreibt zum Beispiel auch Kompetenzen und Beziehungen zu anderen Stellen im Unternehmen.

Mögliche Inhalte einer Stellenbeschreibung

  • Stellenbezeichnung
  • Wem ist der Stelleninhaber unterstellt/überstellt
  • Durch wen wird der Stelleninhaber vertreten
  • Entscheidungsrahmen
  • Beschreibung der Ziele (Hauptaufgabe)
  • Beschreibung weiterer Aufgaben (zum Beispiel Führungsaufgaben, personenbezogene Aufgaben etc.)
  • Zusammenarbeit mit anderen Stellen

Mögliche Inhalte einer Stellenausschreibung

  • Vorstellung der Firma
  • Zusammenfassung der Stellenbeschreibung
  • Anforderungen an den Bewerber
  • Arbeitsbedingungen / Entwicklungsmöglichkeiten
  • Leistungen des Arbeitgebers
  • Organisatorisches (Eintrittstermin, nötige Bewerbungsunterlagen, Empfangsadresse etc.)

Lese-Tipp: Was ist ein Haubenkoch? – Bedeutung und Herkunft erklärt

Auch interessant