Einbruchschutz

Sicherheit für das Haus mit Alarmanlagen

Von |2. Juni 2024|Lesezeit: 2,6 Min.|

Foto: Étienne Beauregard-Riverin / Unsplash.com

Alarmanlagen sorgen für ein sicheres Gefühl, sodass man sich auch an langen Abenden außer Haus oder während des Urlaubs entspannen kann. Damit ein solches Überwachungssystem seinen Zweck erfüllt, ist die Qualität entscheidend.

Moderne Anlagen arbeiten mit diversen Detektoren, die an verschiedenen Stellen des Hauses platziert sind, sowohl innen als auch außen. Dadurch erkennt die Alarmanlage nicht nur potenzielle Einbruchsversuche, sondern selbst Notfälle anderer Art, etwa medizinische. Sogar bei Ausbruch eines Feuers im oder nahe dem Haus wird der Notruf aktiviert. Derartige Systeme zur Überwachung des Einfamilienhauses oder der Wohnung verleihen einem ein beruhigendes Gefühl, sodass man die Zeit außer Haus genießen kann.

Hochwertige Alarmanlagen für Häuser und Wohnungen

Alarmsysteme eignen sich für Einfamilienhäuser oder Wohnungen gleichermaßen, denn nicht nur in frei stehenden Häusern mit Garten können Einbrüche passieren. Wohngebäude mit mehreren Wohnparteien sind ebenso betroffen. Einige Einbrecher beobachten das anvisierte Objekt für einige Zeit und sind somit darüber informiert, ob sich die Bewohner gerade außer Haus oder gar im Urlaub befinden. Auf der anderen Seite gibt es spontane Einbrüche, die meist in der Dunkelheit stattfinden und vor allem dunkle, leer erscheinende Wohnobjekte betreffen. Eine moderne Alarmanlage registriert ungewöhnliche Situationen mithilfe innovativer Technik. Das System setzt sich aus verschiedenen Detektoren und Sensoren zusammen, beispielsweise für Vibrationen, die ein Hinweis auf das gewaltsame Eindringen ins Haus sein können. Selbstverständlich registriert die Anlage auch anderweitige Störfälle, etwa Rauchentwicklung im Innenraum.

Alarmanlage mit Echtzeitüberwachung

Die kabellose Alarmanlage für Sicherheit im Haus ist mit einer Echtzeitüberwachung durch ein geschultes Team verbunden. Darüber hinaus besteht eine Verbindung zur Polizei und Feuerwehr sowie zu Rettungsdiensten für medizinische Notfälle. Sobald das System durch die Detektoren im und am Haus eine ungewöhnliche Situation bemerkt, werden Mitarbeiter informiert. Diese analysieren anhand von Videomaterial und anderen durch die Anlage übermittelten Daten, ob es sich tatsächlich um einen Einbruch oder einen anderweitigen Notfall handelt. Die Zusammenarbeit mit Sicherheitsdiensten sorgt dafür, dass im Fall eines Einbruchs oder anderer krimineller Aktivitäten rasch Experten zum Haus oder der Wohnung gesendet werden. Um Einbrüchen vorzubeugen, wird die Anlage zudem mit einem auffälligen Warnschild geliefert, das Einbrecher bereits auf dem Grundstück vor dem Überwachungssystem warnt. Darüber hinaus können die Bewohner ihr Eigentum selbst im Blick behalten, was beispielsweise im Urlaub beruhigend ist. Eine App überträgt Live-Bilder und Videos von den Innenräumen und allen Kameras, die sich am Haus befinden. So kann auf Wunsch jeder Raum einzeln überwacht werden und die Hausbewohner können sich vergewissern, dass alles in Ordnung ist.

Installation durch Experten

Alarmanlagen mit Echtzeitüberwachung durch ein professionelles Team sind komplex. Besteht Interesse an einem Alarmsystem, überprüfen Experten vor der Installation, welche Stellen sich für die Anbringung der Detektoren eignen. Die Montage selbst erfolgt ebenfalls durch professionelle und erfahrene Mitarbeiter. Die Funktionsfähigkeit aller Sensoren wird penibel geprüft. Die Bewohner des Hauses oder der Wohnung erhalten zudem einen Sternschlüssel, mit dem sich die Anlage an- und ausschalten lässt. Das Gleiche ist mit einer kompakten Fernbedienung möglich. Das System ermöglicht es allen Einwohnern, permanent zu überwachen, welche Personen Zugang zum Haus erhalten. Die SOS-Taste eignet sich dafür, um medizinische Notrufe zu senden.