Reinigungstipps

Sektflecken entfernen – So einfach geht’s

Von |7. April 2023|Lesezeit: 1,6 Min.|
Hier erfahren Sie, wie Sie Sektflecken aus Textilien entfernen können und dabei vorgehen sollten. (Anleitung für Kleidung, Teppiche und Sofas)

Hier erfahren Sie, wie Sie Sektflecken aus Textilien entfernen können und dabei vorgehen sollten. (Anleitung für Kleidung, Teppiche und Sofas) Foto: Mads Eneqvist / Unsplash.com

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Sektflecken aus Textilien entfernen und worauf Sie bei der Reinigung achten sollten.

Sektflecken lassen sich am besten entfernen, wenn sie frisch sind. Nehmen Sie dazu ein Küchentuch, falten es zu einer Spitze und tupfen Sie mit dem Tuch erst trocken und dann mit etwas lauwarmem Wasser den Sektfleck nach und nach aus dem Stoff. Achten Sie dabei darauf, ausschließlich zu tupfen und nicht zu reiben, da der Fleck sonst weiter in den Stoff eingearbeitet und verteilt wird. In der Regel lassen sich die meisten Sektflecken so schnell und einfach entfernen.

Hartnäckige Sektflecken aus Textilien entfernen

Schwieriger wird es bei roten und eingetrockneten Sektflecken. Bei intensiven Flecken und unempfindlichem Stoffen können Sie etwas Zitronensaft auf den Fleck geben und reichlich Salz darüber streuen. Lassen Sie alles einige Minuten einwirken und spülen Sie dann den Stoff aus. Anschließend sollten Sie den Stoff zeitnah in die Waschmaschine geben. Handelt es sich um einen besonders hartnäckigen Fleck bzw. eine sensible Textilie, können Sie den Fleck vor dem Waschgang zusätzlich mit etwas Waschmittel oder Fleckenentferner vorbehandeln.

Vanish - Fleckenentferner PowerGel (zur Vorbehandlung)

  • 200 ml Gel zur Fleckenentfernung
  • ohne Chlor
  • Mit Massagekopf

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate-Link / Bilder: Amazon

Lese-Tipp: Edding aus Stoff entfernen – 7 hilfreiche Tipps

Hartnäckige Sektflecken aus Teppichen oder Sofas entfernen.

Befindet sich ein hartnäckiger (rötlich und trocken) Sektfleck auf Textilien, die nicht so einfach waschbar sind (zum Beispiel Teppich oder Sofa), tupfen Sie den Fleck als Erstes wie oben beschrieben mit einem Tuch und warmem Wasser, so gut es geht aus der Textilie. Bei rötlichen Flecken sollten sie mit etwas Zitronensäure tupfen. Anschließend vermengen Sie etwas Waschpulver mit lauwarmem Wasser und verteilen das Gemisch auf dem Fleck. Nun sollte das Ganze etwa 30 Minuten einziehen. Tupfen Sie anschließend die Reste des Flecks mit einem Tuch und warmem Wasser ab. Nachdem alles getrocknet ist, sollte der Sektfleck verschwunden sein. Der Vorgang kann auch wiederholt werden. Mit jeder Wiederholung werden auch hartnäckige Flecken nach und nach entfernt.

Lese-Tipps: